Wir über uns

Wir, die intermetric GmbH, sind ein lokal, überregional und international auf allen Gebieten der Ingenieurvermessung, der geotechnischen Messtechnik und der Geoinformatik tätiges Vermessungsunternehmen. Seit bald 50 Jahren genießen wir in der Branche einen hervorragenden Ruf. 

Schwerpunkte unserer Arbeit sind:

  • die Entwurfs- und Bauvermessung sowie die Bestandsdokumentation im Hoch- und Tiefbau,
  • das Planen und Durchführen von Deformations- und Setzungsbeobachtungen,
  • das Aufbauen und Betreiben von Geo-Monitoring-Systemen,
  • die 3D-Modellierung von Gebäuden und Bauwerken aller Art,
  • jegliche Vermessungsarbeiten „rund ums Gleis“,
  • die Tunnelvermessung,
  • das Aufbauen und Pflegen von Geoinformationssystemen.

Als inhabergeführtes, eigenfinanziertes Unternehmen mit etwa 150 Fachleuten für Vermessung, das modernste Messinstrumente, Programme und Verfahren einsetzt und, wo nötig, eigenen Algorithmen, Verfahren, Programme und Messsysteme entwickelt, sind wir finanziell stabil, flexibel und unabhängig und leistungsstark genug, um auch größte Projekte termingerecht bearbeiten zu können. Durch unsere dezentrale Struktur mit 10 Abteilungen an 7 Standorten sind wir aber auch bei kleinen Projekten schnell und effizient handlungsfähig.

Unseren Kunden bieten wir maßgeschneiderte Dienstleistungen auf höchstem Niveau. Bei komplexen Aufgabenstellungen entwickeln wir oft eigene Herangehensweisen und Werkzeuge die Impulse dazu kommen aus dem konkreten Projektbedarf, oft aber auch aus vorausschauenden Ideen der Niederlassungen und Fachabteilungen.

Beispiele für Eigenentwicklungen sind: 

ein Verfahren zur objektorientierten Bestandsdokumentation, mit dessen Hilfe große Liegenschaften aber auch ganze Stadtgebiete äußerst effizient geodätisch exakt, vollständig und einheitlich in Bestandsplänen abgebildet werden,  

die OnBoard-Transformation zwischen Großkoordinaten und Trassenkoordinaten im Tunnel oder am Gleis, das etwa erlaubt, direkt vor Ort im Tunnel trassenbezogene Absteckungen auszuführen aber auch präzise, geometrisch exakte Aussagen zu profilbezogenen Deformationen zu treffen,

ein umfassendes Monitoringsystem, das geodätische und geotechnische Sensoren aller Art einbindet und regelmäßig, etwa im 15-Minuten-Takt, erfasst, die Messdaten über sichere Verbindungen zur Daten- und Auswertezentrale überträgt, speichert, auswertet und ganzheitlich in einem Web-Portal für die Projektverantwortlichen präsentiert, diese aber auch aktiv informiert, wenn Auffälligkeiten auftreten und ein sofortiges Handeln geboten ist.